Am Samstag 10.11. fand die Jahresversammlung der Tennisabteilung des TSV statt. Abteilungsleiter Willi Bachmeier konnte dazu eine große Zahl der Mitglieder im Tennisheim begrüßen. In seinem Rückblick wies er insbesondere auf das in diesem Jahr organisierte LK-Turnier hin. Die gemeinsame Arbeit im Kinder- und Juniorenbereich mit dem TC-Aham hat sich bestens bewährt und so konnten auch bereits erste Erfolge verzeichnet werden. Auch die Zusammenarbeit bei den Herren 40 hat sich positiv ausgewirkt.  Am Spielbetrieb nahmen insgesamt 7 Herren und 3 Juniorenmannschaften teil. Die erreichten Ergebnisse konnten sich durchaus sehen lassen. Sein besonderer Dank galt den einzelnen Mannschaftsführern. Auf rege Beteiligung stieß auch die in den Monaten August und September durchgeführte Vereinsmeisterschaft. Hier konnte Rainer Thalhammer seinen Titel als Vereinsmeister verteidigen. .

Anschließend wurde der Kassenbericht vorgetragen. In den abgelaufenen zwölf Monaten konnte wieder ein sehr erfreuliches Ergebnis eingefahren werden. Turnusgemäß stand dann die Neuwahl aller zu besetzenden Ämter der Abteilung an. Die Wahlleitung übernahm  Josef Prock. Bestätigt wurden Willi Bachmeier als erster Abteilungsleiter, Robert Fuchs als Stellvertreter, Max Prex als Kassier, Tobias Thalhammer als Schriftführer, Gerhard Thalhammer als Sportwart und Mario Hesse als Platzwart. Als Beisitzer fungieren Christa Knaller und Richard Schiederer.

Die weiteren Veranstaltungen in diesem Jahr: Beteiligung am Volkstrauertag, am Kathreinmarkt und an der Christbaumversteigerung. Am 8. Dezember wird eine Fahrt zum Wintermarkt am Flughafen München unternommen, mit der Gelegenheit zum Eisstockschießen. Anmeldungen dazu sind im Tennisheim möglich. Der Termin für die Saisonvorbereitung der Herren wurde endg für die Zeit vom Do.16. – So. 19. Mai 2017 festgelegt. Ziel ist wie im Vorjahr Brixen im Thale. Zum Abschuss bedankte sich Abteilungsleiter Will Bachmeier vor allem bei Petra Wienskowsky und Anton Brandstetter, bei allen Mitgliedern für die gute Zusammenarbeit und die rege Beteiligung an den einzelnen Arbeitseinsätzen und Veranstaltungen, verbunden mit dem Wunsch, dass dann auch die kommende Saison wieder ebenso erfolgreich verlaufen möge. Mit einem gemeinsamen Essen klang die Versammlung aus.